deutsch englisch

Acer griseum, Zimtahorn

Mehr Ansichten

Acer griseum, Zimtahorn
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

2,99 €
2,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Acer griseum Zimtahorn Samen

 

Mit dem wissenschaftlichen Namen Acer griseum betitelt, gehört der Zimtahorn zu den Seifenbaumgewächsen (Sapindaceae) und ist in Europa eine seltene und dennoch wunderschön anzusehende Zierpflanze für den Garten. Dieser kleinere Baum stammt ursprünglich aus Asien beziehungsweise Zentralchina und wurde 1899 von E. H. Wilson nach England gebracht, von wo dieses Gewächs sich in so manche botanischen Gärten Europas verbreitete.

Aufgrund seiner Wuchshöhe von etwa fünf bis zwölf Metern zählt der Zimtahorn zu den Kleinbäumen oder Großsträuchern. Die breite Krone erfasst ein Ausmaß von bis zu fünf Metern, wirft jedoch lichte Schatten durch ihre lockere, leicht geöffnete trichterförmige Wuchsform. Im Jahr wachsen die Triebe dieser Pflanze gerade einmal zehn bis zwanzig Zentimeter, dieser Baum wächst also nur langsam. Die Blüten sind zartgelb gefärbt und in Trugdolden angeordnet. Blütezeit ist von April bis Mai nach Austrieb des Laubes. Die Früchte werden etwa 3,5 Zentimeter groß und werden auch als Spaltfrüchte bezeichnet, es sind also die ahorn-typischen flügelförmigen Nüsschen. Die Blätter sind im Austrieb bronzefarben, später im Sommer färbt sich die Oberseite kräftig dunkelgrün, während die Unterseite bläulich-grün erscheint. Sie sind stets dreizählig angeordnet und elliptisch gezähnt. Die besondere Laubfärbung von Oktober bis November macht diesen Baum zu einer besonders einzigartigen Zierpflanze, denn in dieser Zeit erstrahlt die Baumkrone in einem kräftigen orange bis karminrot. Die Rinde des Stammes gibt dem Zimtahorn seinen Namen, da sich diese ab dem vierten Lebensjahr partiell in papierartigen Fetzen vom Stamm löst und in zimt- bis mahagonifarbenen zusammengerollten Rindenstücken den getrockneten Zimtstangen ähnelt. Die Wurzeln sind unter der Erdoberfläche flach ausgebildet und sehr empfindlich.

Der Standort sollte sonnig bis halbschattig gewählt werden, Temperaturen sollten gemäßigt warm bis kühl sein. Dieser Baum ist winterhart, liebt jedoch hohe Luftfeuchtigkeit. Standorte mit Staunässe oder trockenem heißen Klima sollten definitiv vermieden werden! Der Boden sollte frisch bis feucht gehalten sein. Sandig-lehmige Substrate sorgen für eine gute Durchlässigkeit. Um ein besonders gutes Ergebnis und damit einen schönen gedeihenden Baum zu erzielen, wird dazu geraten, den Baum möglichst wenig bis gar nicht zu verschneiden!

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen