deutsch englisch

Camellia sinensis var assamica, Teestrauch

Mehr Ansichten

Camellia sinensis var assamica, Teestrauch
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager


3,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

frische Samen von Camellia sinensis var. assamica

 

Camellia sinensis assamica ist eine Variation von Camellia sinensis. Teils wird die Pflanze auch als Assampflanze bezeichnet. Die Variation ist in China, Indien, Japan und Korea verbreitet. Entdeckt wurde Camellia sinensis assamica in der Assam Region Indiens, was sich auch im Artnamen wiederspiegelt und woraus sich auch die BEzeichnung Assam-Tee ableitet. Camellia sinensis assamica wird deutlich größer als die Variation Camellia sinensis sinensis. Schneidet man die Pflanze nicht zurück, weist sie einen kegelförmigen Wuchs auf und kann eine Höhe von 15 bis 30 m erreichen. Auch die Blätter sind deutlich größer als die von Camellia sinensis sinensis. Sie werden bis zu 20 cm lang und 10 cm breit. Auf der Unterseite sind die Blätter leicht behaart.

Die Blätter von Camellia sinensis assamica sind oval. Aufgrund der größeren Blätter ist Camellia sinensis assamica ertragsreicher als Camellia sinensis sinensis. Außerdem wächst sie sehr schnell und so kann man durchschnittlich nahezu alle 12 Tage einige Blätter ernten. Aus der Assampflanze wird hauptsächlich ein sehr dunkler, schwarzer Tee aus den getrockneten Blättern hergestellt. Die jungen Blätter der Assampflanze werden zur Teeherstellung präferiert, sie sollen besonders hochwertigen Tee ergeben. Neben dem Alter der Blätter ist auch die Höhe, in der die Assampflanze kultiviert wird, ausschlaggebend für den Geschmack des Tees. Als Faustregel gilt, je höher das Anbaugebiet liegt, desto hochwertiger ist der Tee. Die Blüten sind radiärsymmetrisch und weiß, mittig stehen die leuchtend gelben Staubblätter. Die Frucht ist eine Kapsel, die die braunen Samen enthält.

Heutzutage sind auch Hybride aus den beiden Variationen Camellia sinensis sinensis und Camellia sinensis assamica sehr beliebt. Sie gelten als ertragsreich und widerstandsfähig. Die natürlicherweise im subtropischen Klima beheimatete Camellia sinensis assamica ist nicht sehr tolerant gegenüber Frost. Sie sollte zum Überwintern an einen Ort ins Haus gestellt werden, an dem eine einigermaßen hohe Luftfeuchtigkeit garantiert ist. Die Samen müssen vor dem Einpflanzen vorsichtig angeraut werden, zum Beispiel mit Sandpapier. Die angerauten Samen müssen dann für etwa 2 Tage in lauwarmem Wasser liegen. Danach können sie eingepflanzt werden. Man sollte darauf achten, dass das Substrat konstant feucht ist. Dann ist bei einer Temperatur von etwa 23°C nach 1 bis 2 Monaten mit der Keimung zu rechnen.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen