deutsch englisch

Cortaderia selloana Pampasgras Samen (weiß)

Mehr Ansichten

Cortaderia selloana Pampasgras Samen (weiß)
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

3,49 €
3,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Cortaderia selloana Saatgut



Pampasgras, Cortaderia selloana ist bei uns besser als Pampasgras bekannt. Das Hauptverbreitungsgebiet von C. selloana ist Argentinien und Brasilien. Das Pampasgras erreicht meist eine Höhe von 0,5 bis 1,5 m, selten bis 3 m. Die Blätter sind blau grün und werden bis zu 2 m lang und nur wenige Zentimeter breit. Die Blätter hängen schön bogig nach unten. Sie sind sehr scharfkantig, daher rührt auch der lateinische Gattungsname der Pflanze. Cortaderia kommt von "cortar" was schneiden bedeutet. Die Blütenstände sind weiß oder silbern, aus diesem Grund wird es auch manchmal Silber- Pampasgras genannt.

Es gibt aber auch rosa Farbvarianten. Die Blütenstände sind dann ganz dezent rosa gefärbt. Der gesamte Blütenstand sieht wunderschön fedrig leicht aus und erreicht eine Länge von etwa 80 cm. Das Pampasgras blüht recht spät im Jahr, von August bis November, und macht den herbstlichen Garten zu einem echten Hingucker. Pampasgras ist zweihäusig. Männliche und weibliche Blüten sitzen nicht auf derselben Pflanze. Zur Vermehrung werden zwei Pflanzen benötigt. Die Frucht ist eine Karyopse. Pampasgras wird in erster Linie als Zierstaude verwendet. Es ist seit etwa 170 Jahren in Kultur. Pampasgras ist außerdem sehr beliebt in Sträußen und Gebinden. Selten wird es in einigen Ländern als Futterpflanze verwendet. Es wird teilweise aufgrund der ähnlichen Blütenstände mit Chinaschilf verwechselt.

Die Samen von C. selloana benötigen Licht um zu keimen. Daher sollte man die Samen nur leicht ins Substrat eindrücken. Bei einer Temperatur von etwa 23°C ist nach 3 bis 5 Wochen mit den ersten Keimlingen zu rechnen. Pampasgras braucht einen sonnigen Standort. C. selloana kann draußen überwintern, es sollte aber zusammengebunden werden. Die Wurzeln sollten durch eine Laubschicht auf der Erde zusätzlich geschützt werden. Junge Pflanzen brauchen zusätzlichen Schutz, der durch Abdecken mit Folie oder ähnlichem erreicht werden kann. Der Rückschnitt sollte erst im Frühjahr und nicht bereits im Herbst geschehen.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen