deutsch englisch

Grüne Smoothies Samen Informieren und bestellen!

Wissenswertes  >  Grüne Smoothies

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies werden als Teilaspekt den ideologischen Ernährungsformen zugeteilt. Im Gegensatz zu reinen Smoothies aus Obst bestehen grüne Smoothies aus Früchten und grünem Blattgemüse. Die als besonders gesund geltenden Mix-Getränke gewinnen nicht zuletzt aufgrund ihres guten Geschmacks, aber auch aufgrund der hohen Anzahl an Mikronährstoffen immer mehr an Beliebtheit.

Zusammensetzung von grünen Smoothies

Grüne Smoothies werden mit etwas Wasser, verschiedenen Obstsorten und grünem Blattgemüse zubereitet. Verwendung finden alle Gemüsesorten und Kräuter, welche keinerlei toxischen Eigenschaften aufweisen und in rohem Zustand verzehrt werden können. 
Eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper und seinen Organismus soll vorrangig durch den besonders hohen Anteil an Mikronährstoffen und sekundären Pflanzenstoffen erfolgen. Im Fokus stehen hierbei das Chlorophyll und die in den Pflanzenteilen enthaltenen Enzyme.

Die den grünen Smoothies beigemischten Obstsorten spielen daher nur eine untergeordnete Rolle.

Den Mix-Getränken werden ausschließlich grüne Pflanzenteile von verschiedenen Gemüsesorten beigemischt, von Wurzelgemüsesorten wie Möhren oder Radieschen finden nur die sonst weniger genutzten, oberirdischen Pflanzenteile Verwendung.

Zugeschriebene Wirkungen

Grünen Smoothies wird eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel sowie auf das Blutbild des menschlichen Körpers zugeschrieben. Die Mix-Getränke können demnach eine Verbesserung des Blutbildes hervorrufen, Stoffwechselvorgänge unterstützen und das Immunsystem stärken. Den grünen Smoothies werden außerdem anti-entzündliche und antikarzinogene Wirkungen zugeschrieben. Durch die in den Getränken enthaltenen Mikronährstoffe soll das Risiko von Krebserkrankungen bei regelmäßigem Genuss vermindert werden.

Inhaltsstoffe von grünem Blattgemüse

Grünes Blattgemüse weist viele essentielle Aminosäuren auf, enthält Antioxidantien, Spurenelemente und Vitamine. Diese Stoffe können das körpereigene Immunsystem stärken. Die in den Pflanzen befindlichen Ballaststoffe unterstützen die Tätigkeiten von Magen und Darm und können sich auch positiv auf den Erfolg von diversen Diäten auswirken. Doch primär wird grünes Blattgemüse für Smoothies verwendet, weil es viel Chlorophyll enthält. Der pflanzliche Stoff unterstützt die Wundheilung, wirkt geruchsneutralisierend, entgiftend und anti-entzündlich.
Da aber bei Mix-Getränken auch der Geschmack eine Rolle spielt, existieren mittlerweile zahlreiche, im Aroma völlig unterschiedliche Rezepte für grüne Smoothies. Durch beigemischte Kräuter und Obstsorten werden vielfältige, teilweise recht außergewöhnliche Geschmacksvariationen geschaffen.

Zubereitung von grünen Smoothies

Um bei der Zubereitung ein optimales Ergebnis zu erlangen, wird grünes Blattgemüse mit verschiedenen Obstsorten in einem Mixer püriert. Durch die Zerkleinerung bricht die Zellstruktur des Blattgrüns auf und die begehrten pflanzlichen Inhaltsstoffe werden freigesetzt. Das pürierte Obst neutralisiert den eventuell überwiegenden Geschmack von in grünem Blattgemüse enthaltenen Bitterstoffen. Der Verzehr von Gemüse und Obst in zerkleinerter Form ist für die menschlichen Verdauungsorgane besonders schonend und daher gut verträglich. Bei regelmäßigem Konsum von grünen Smoothies sollten in kürzeren Abständen immer wieder verschiedene Sorten von Blattgemüse verwendet werden, da alle Arten von grünem Blattgemüse bei zu häufigem Verzehr Nebenwirkungen erzeugen können. Zudem versprechen die Rezepte für grüne Smoothies mit unterschiedlichen Zutaten immer wieder neue Geschmackserlebnisse.

Beliebte Obst- Gemüsesorten für grüne Smoothies

Blattgemüse wie grüner Salat, Spinat und Mangold werden häufig zu Smoothies verarbeitet. Weiter gelten Gewächse wie Löwenzahn, Mariendisteln und verschiedene Sprossen als vitaminreiche Zugaben für Mix-Getränke. Karottengrün, Chinakohl, Weizengras und würzende Kräuter wie Petersilie finden ebenfalls oft Verwendung. Als Basis gelten etwa 100 bis 200 Milliliter Wasser, welchem eine bestimmte Grammzahl an grünem Blattgemüse, beispielsweise etwa 100 Gramm Löwenzahn und Petersilie, beigemischt wird. Für einen besseren Geschmack sorgen dann anschließend verschiedene Ostsorten, wie etwa eine Birne und 100 Gramm Blaubeeren.

In der kälteren Jahreszeit sind grüne Smoothies mit Clementinen, Dörrpflaumen, Ingwer, Spinat und Lebkuchengewürz sehr beliebt. Im Sommer werden Mix-Getränke aus den Blättern von Stangensellerie, Gurken, Tomaten und Pfeffer gerne getrunken. 
Auf der Basis von grünen Smoothies können zudem sehr schmackhafte und vitaminreiche Desserts zubereitet werden. Hierbei finden unter anderem mit gehackten Cashewnüssen angereicherter Sojajoghurt, Erdbeeren mit Vanillinzucker sowie Spinat mit Birnen, Äpfeln, Feigen und Zitronenmelisse Verwendung.

Grüne Smoothies sind nicht nur besonders schmackhaft, sie enthalten außerdem auch viele wichtige Nährstoffe sowie Enzyme und Vitamine. Obwohl sie einen Teil von ideologischen Ernährungsformen darstellen, eignen sich grüne Smoothies dennoch als gesunde Snacks im Alltag und können nach eigenem Belieben und Wünschen kreiert werden. Wichtig sind in jedem Fall die Verwendung von ausschließlich grünem Blattgemüse sowie die Zubereitung im Mixer.

 Wissenswertes

Topic Overview

  • An introduction to ethnobotany
  • An introduction to homeopathy
  • Chili
  • The most popular medicinal plants
  • Healthy spices
  • Gingko
  • Ginseng
  • Goji berries (Lycium barbarum)
  • Green smoothies
  • Medicinal plants in every day use
  • Ginger
  • Jiaogulan
  • Camomile
  • Maca
  • Mate tea
  • Mint
  • Parsnip
  • Paulownia
  • Pepper
  • Plants in Ayurveda
  • Sallow thorn
  • Country mallow
  • Superfoods
  • Grapple plant
  • Tabernanthe iboga
  • Traditional Chinese Medicine
  • Welwitschia
  • Wild herbs