deutsch englisch

Gibberellinsäure (GA3), Keimungsbeschleuniger, pflanzliches Wachstumshormon, schwerkeimer

Mehr Ansichten

Gibberellinsäure (GA3), Keimungsbeschleuniger, pflanzliches Wachstumshormon, schwerkeimer
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


Lieferzeit: 3-4 Tage

* Pflichtfelder

5,99 €
5,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Gibberellinsäure (GA3) - Phytohormon


GA3 (Gibberellinsäure) ist ein pflanzeneigenes Wachstumshormon, das in den Sprösslingen und im Saatgut selbst vorkommt. Das Hormon wirkt als Pflanzen-Wachstumsregulator, das in erster Linie, die Keimung beeinflusst und sich insbesondere auf die Keimdauer, also die Geschwindigkeit der Keimung, sowie auf die Keimrate auswirkt.

In der Regel beschleunigt eine Behandlung von Saatgut mit Gibberellinsäure den Keimungsprozess enorm und hebt zugleich die Keimrate an, insbesondere bei sogenannten Kaltkeimern wird die Winterruhe aufgehoben und man erspart sich eine eventuell monatelange Kältebehandlung (Stratifikation) im Kühlschrank, da das Saatgut nach einer kurzen Einwirkzeit sofort einsetzbar ist.

GA3 führt somit zu einer schnelleren Keimung bei Normalkeimern, und kann ausserdem als Keimhilfe dienlich sein, um die sofortige Keimung von schwer- oder kaltkeimenden Pflanzen auszulösen.

Gibberellinsäure hat ausserdem Einfluss auf das Längenwachstum einer Pflanze.


Gibberellinsäure kann ausserdem dazu verwendet werden um feminisiertes Saatgut (Samen die ausschließlich weibliche Pflanzen hervorbringen) zu züchten. Feminisierte Cannabissamen werden gezüchtet, indem die weibliche Pflanze, durch Einsatz von Gibberellinsäure, sich selbst befruchtet und dann ausschließlich weibliche  Samen ausbildet.


Die übliche Anwendung erfolgt durch eine 12-stündige Einwirkzeit des Saatguts in einer 0,1%igen Lösung GA3 in Wasser. Da GA3 selbst nur sehr schwer wasserlöslich ist, sollte dieses zuerst in wenigen Millilitern Alkohol aufgelöst werden. Diese fertige Lösung kann mehrmals verwendet werden wenn man sie gleich nach Verwendung einfriert. Sollte dies nicht geschehen, dann ist die Lösung nach circa 3 Tagen unbrauchbar, da der Wirkstoff zerfällt!


 

Herstellung einer 0,1%igen Lösung:

Lösen Sie 0,1g Gibberellinsäure in ca 5ml reinem Alkohol (Isopropanol aus der Apotheke oder Spiritus) auf. Wenn die Kristalle gelöst sind, rühren Sie die Lösung in 95ml raumwarmes Wasser ein, lassen es noch eine Stunde stehen, danach ist es einsatzbereit. Das Saatgut kann nun in einem Kaffefilter in die GA3-Lösung gehängt werden, dadurch lässt es sich leicht wieder entnehmen und die Lösung kann erneut verwendet werden.

Man liest überall, dass sich Gibberellinsäure nicht in Wasser alleine auflöst, dem stimme ich allerdings nicht ganz zu, wer partout keinen Alkohol hat um die Kristalle aufzulösen, der kann die Lösung auch ohne Alkohol ansetzen und einfach etwa 2 Tage warten und gelegentlich rühren, dann hat es sich ebenfalls größtenteils gelöst und das Saatgut kann darin gebadet werden.



Datenblatt:

 

 

weißes Pulver bzw. farblose Kristalle                                                                                                                                                                Molmasse - F.W: 346,37 g/mol
Schmelzbereich: 234-235 °C
Gehalt an Gibberellin A3: min. 90%
CAS-Nr.: [77-06-5]


Bewertungen