deutsch englisch

Hamamelis intermedia, Zaubernuss

Mehr Ansichten

Hamamelis intermedia, Zaubernuss
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

2,99 €
2,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Hamamelis intermedia Samen

 

Hamamelis intermedia gehört zur Gattung der Zaubernussgewächse und ist ein Hybrid, der aus Hamamelis mollis (chinesische Zaubernuss) und Hamamelis japonica (japanische Zaubernuss) hervorging. Die Elternarten verraten schon, dass Hamamelis intermedia aus Ostasien stammt. Die Merkmale von Hamamelis intermedia liegen zwischen denen der Elternarten, was dem Hybrid den Artnamen "intermedia" einbrachte. Hamamelis intermedia wächst als mehrjähriger Strauch und wird bis zu 5 m hoch. Der Strauch ist allerdings immer breiter als hoch.

Die Blätter von Hamamelis intermedia rundlich, verkehrt eiförmig und werden maximal 15 cm lang und 10 cm breit. Hamamelis intermedia lässt ihre Blätter im Herbst fallen. Zuvor verfärben sich die dunkelgrünen Blätter und erstrahlen in wunderschönen roten, gelben und orangenen Tönen. Bevor die Blätter von neuem austreiben, blüht Hamamelis intermedia zunächst. Die Blütezeit beginnt, je nach klimatischen Bedingungen, zwischen Dezember und Februar. Der blütentragende, blätterlose Strauch sieht speziell und wunderschön aus. Die Blüten sind vierzählig und zwittrig. Die Kronblätter sind bandartig und viel länger als die Kelchblätter. Zum Teil sehen sie etwas zerknittert aus. Die Kelchblätter sind kleiner und leicht gebogen. Hamamelis intermedia variiert stark in der Blütenfarbe. Das Farbspektrum zieht sich von gelb über orange nach rot und dunkelrot bis ins bräunliche. Die Blüten können zum Teil Temperaturen bis zu -10 °C aushalten. Im gefroren Zustand sehen die Blüten schlaff aus, nach dem Auftauen regenerieren sie sich und sehen wieder wie neu und frisch aus. So verzaubern die Blüten im Winter jeden Garten. Aus diesem Grund ist sie in den europäischen Breiten sehr beliebt. Die Frucht ist eine Kapsel.

Die Anzucht von Hamamelis intermedia aus Samen ist recht komplex. Sie müssen warm und kalt stratifiziert werden. Das heißt die Samen müssen für 3 Monate im Substrat warm gestellt werden und danach 3 Monate kühl im feuchten Substrat gelagert werden. Dazu eignet sich ein Kühlschrank von etwa 4°C. Die Keimzeit kann trotz Vorbehandlung stark variieren. Man sollte die Geduld nicht verlieren.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen