deutsch englisch

Iberis amara, Bittere Schleifenblume

Mehr Ansichten

Iberis amara, Bittere Schleifenblume
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

2,99 €
2,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Iberis amara, bittere Schleifenblume,

 

Iberis amara ist auch als bittere Schleifenblume bekannt und gehört zu den Brassicaceaen. Der Name verrät bereits, dass Iberis amara in Spanien, dem früheren Iberien heimisch ist. In Deutschland kommt sie ebenfalls wild vor, ist allerdings mittlerweile vom Aussterben bedroht und nur noch in Südwestdeutschland anzutreffen.
Die bittere Schleifenblume ist eine einjährige, krautige Pflanze die bis zu 40 cm hoch wird. Der Stängel ist leicht behaart. Die Blätter sind länglich und an den Enden stumpf abgerundet und stumpf gezahnt.


Die Blüten sind weiß mit gelben Staubblättern, sie sehen aus wie kleine Schleifen, weswegen Iberis amara auch als Schleifenblume bekannt ist. Die Blüten können auch selten auch leicht rötlich schimmern. Sie stehen in Dolden zusammen. Die Blütezeit erstreckt sich von Mai bis August.
Iberis amara wird seit 80 n. Chr.  verwendet um Menschen von Magen- Darm Problemen zu befreien. Die enthaltenen Senfölglykoside, sowie die Flavonole und die Curcurbitacine sind krampflösend und entzündungshemmend. Vor allem die Curcurbitacine sind für den stark bitteren Geschmack der bitteren Schleifenblume verantwortlich. Die verschiedenen Inhaltsstoffe wirken entweder entkrampfend auf den Magen oder sie regen die erschlaffte Darmmuskulatur an. Sie vermögen also die Beweglichkeit des Darms zu regulieren, was eine außergewöhnliche Fähigkeit ist.

Die Frucht ist eine kleine Schote, die die Samen beinhaltet, die einen besonders hohen Curcurbitacin Gehalt haben. Sie werden homöopathisch vor allem bei Herzschwächen eingesetzt.


Iberis amara bevorzugt nährstoffarme, kalkreiche Böden. Sie kann im Frühjahr ab Mai, nach den letzten Frösten direkt ins Freiland gepflanzt werden Im Haus können die Samen ebenfalls gezogen werden, bei einer Temperatur von nur etwa 18°C sind die ersten Keimlinge nach nur 2 bis 3 Wochen zu sehen. Beim Einpflanzen sollte man beachten, dass die bittere Schleifenblume ein Lichtkeimer ist, d.h. die Samen sollten nur leicht ins Substrat gedrückt werden.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen