deutsch englisch

Rumex japonicus, japanischer Ampfer

Mehr Ansichten

Rumex japonicus, japanischer Ampfer
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

2,99 €
2,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Rumex japonicus Samen

 

Der krause japanische Ampfer – auch unter dem wissenschaftlichen Namen Rumex japonicus bekannt – gehört zu der Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae). Dieses Gewächs stammt aus Teilen Ostasiens wie Japan, China und Korea. Dort findet die Pflanze mit ihren essbaren Samen und Blättern häufig Anwendung in der traditionellen Medizin. Als mehrjährige Pflanze wird der aufrechte Stamm bis zu einem Meter hoch und verzweigt sich am oberen Ende buschartig. Die Furchung ist typisch für dieses Gewächs, ansonsten erscheint der Stamm jedoch eher kahl. Die lanzettförmigen langen Blätter weisen leicht geriffelte bis gewellte Ränder auf. Kleine weiße zwittrige Blüten sind von Mai bis Juni zu beobachten. Ihnen folgen von Juni bis Juli dunkelbraune Schließfrüchte, welche auch als Achänen bezeichnet werden. Diese sind eiförmig und haben eine glänzende Oberfläche, sind jedoch nur etwa 2,5 Millimeter groß. Typisch für die Arten der Ampfer-Gattung sind die sogenannten Valven, welche an den Früchten verbleiben. Diese sind ursprünglich Perigonblätter, welche auch als Blütenhülle funktionieren und sich bei der Reife der Frucht um diese als Schutzhülle legen.

Da diese Pflanzen relativ anspruchslos sind, was Boden und Sonnenlicht betrifft, kann man sie beliebig halten. Böden können sandig bis lehmig sein und auch im Halbschatten gedeiht der japanische Ampfer genauso gut wie im grellen Sonnenlicht. Wichtig ist jedoch, dass der Boden stets mäßig feucht gehalten werden sollte, ohne dass sich Staunässe bilden kann. In der ostasiatischen Medizin gilt der japanische Ampfer als wahres Wundermittel gegen Neurodermitis. Durch seine antimikrobiellen und antibakteriellen Herbizide wirkt er desinfizierend und beruhigend zugleich für die Haut. Auch bei anderen Hautkrankheiten mit Ekzemen wird ein Extrakt der Blätter oder ein Wickel mit selbigen verwendet. Durch seine antioxidativen und sogar anti-tumorgenen Eigenschaften wirkt er sich stärkend auf das Immunsystem aus und unterstützt die körpereigenen T-Helfer-Zellen bei ihrer Immunabwehr.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen