deutsch englisch

Samen von Dionaea muscipula - Venusfliegenfalle

Mehr Ansichten

Samen von Dionaea muscipula - Venusfliegenfalle
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager


Lieferzeit: 2-3 Tage

3,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Dionaea muscipula Samen - Venusfliegenfalle

Dionaea muscipula gehört zur Familie der Droseraceae, den Sonnentaugewächsen. Im Deutschen ist sie besser unter dem Trivialnamen Venusfliegenfalle bekannt. D. muscipula kommt nur in den USA in North und South Carolina vor, wo sie stark gefährdet ist. D. muscipula ist die beliebteste fleischfressende Pflanze, sodass die natürlichen Populationen stark ausgebeutet wurden. Heutzutage wird sehr viel in Gärtnereien nachgezüchtet steht aber nichtsdestotrotz auf der roten Liste. D. muscipula wächst auf nährstoffarmen Böden, weswegen sie ihre Nährstoffe über einen anderen Weg, als über die Wurzeln aufnehmen muss. Daher ist diese Pflanze ein Karnivor. Zu diesem Zweck sind die Blätter zu Fallen umgebildet. Die Innenseite der falle ist rot gefärbt, was wohl an verwesendes Aas erinnern soll, um so Fliegen anzulocken. Die Fallen sind außerdem mit Nektarien ausgestattet, die eine Flüssigkeit produzieren, die ebenfalls zur Anlockung der Beute dienen. In der Falle befinden sich die sogenannten Fühlborsten. Wenn ein Insekt im Abstand von wenigen Sekunden mehrere dieser Borsten berührt, löst dies den Klappmechanismus der Falle aus und sie schnappt zu. Diese Bewegung ist die schnellste bis jetzt bekannte Bewegung im Pflanzenreich. Durch die Randborsten an den Enden der Falle wird dem Insekt das Entkommen unmöglich gemacht, lediglich ganz kleine Insekten können eventuell noch hindurch schlüpfen. Durch ein Verdauungssekret werden die Insekten verdaut. Dies kann je nach Größe des Insekts einige Zeit in Anspruch nehmen (bis zu 10 Tagen). Erst danach öffnet sich die Falle wieder. Die Blüten von D. muscipula stehen deutlich über der Falle (ca. 30 cm), damit ihre Bestäuber nicht aus Versehen gefressenen werden. Die Blüten sind klein, radiärsymmetrisch und weiß. Sie erreichen einen maximalen Durchmesser von 3 cm. Die Frucht ist eine Samenkapsel, die zahlreiche kleine schwarze Samen beinhaltet. Ihre Wurzel ist ein Rhizom.

 

Anzucht aus Samen

D. muscipula ist ein Lichtkeimer. Die Samen sollten also nur ganz leicht vom Substrat bedeckt sein, sodass noch genügend Licht durchdringen kann. Bei einer Temperatur von ca. 25°C und konstant feuchtem Substrat erfolgt die Keimung nach etwa 4 bis 7 Wochen. D. muscipula hält Temperaturen bis minus 12 °C stand, sollte aber zum Überwintern besser ins Haus geholt werden. D. muscipula braucht einen hellen und sonnigen Standort.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen