deutsch englisch

Solandra longiflora, Goldkelch Samen

Mehr Ansichten

Solandra longiflora, Goldkelch Samen
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

4,49 €
4,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Solandra longiflora Saatgut

 

Solandra longiflora kommt in Mittel- und Südamerika sowie in der Karibik vor.
Daniel Solander, ein schwedischer Naturforscher beschrieb die Gattung erstmals, daher wurde sie ihm zu Ehren Solander genannt. Umgangssprachlich ist Solandra longiflora auch als Kelchwein bekannt. Allerdings darf sie nicht mit der häufigeren Solandra maxima verwechselt werden, die zum Teil ebenfalls als Kelchwein bezeichnet wird.


Solandra longiflora ist eine Kletterpflanze, die sich mühelos um umgebender Vegetation oder in der Nähe stehenden Gegenständen rankt. Sie erreicht eine Höhe von etwa 4 m. Im unteren Teil verholzt sie. Wenn Solandra longiflora regelmäßig zurückgeschnitten wird, wird der Wuchs mit der Zeit strauchartig.
Die Blätter länglich elliptisch bis rundlich. Sie sind ledrig und glänzen stark.
In Europa ist Solandra longiflora eine beliebte Zierpflanze. Ihre kelchförmigen, weißlich bis gelblichen Blüten werden zum Teil bis zu 15 cm lang und duften sehr angenehm, besonders nachts. Der Duft wird oft mit Kokosnuss assoziiert. Die Kronblätter der Blüte sind zurückgebogen. Als Bestäuber von Solandra longiflora werden unter anderem Fledermäuse diskutiert. Die Frucht von Solandra longiflora ist eine ledrige Beere.


Da Solandra longiflora zu den Solanaceaen, den Nachtschattengewächsen gehört, enthält sie giftige Substanzen, in diesem Fall Tropanalkaloide, die in hohen Dosen stark giftig sind. In geringeren Dosen rufen die Tropanalkaloide halluzinogene Effekte hervor. Daher ist Solandra longiflora Teil magischer Rituale. Die Pflanze wird von den Einheimischen als Götterpflanze verehrt. Es gilt als äußerst gefährlich die Pflanze zu beleidigen, geschieht es dennoch drohen demjenigen Wahnsinn oder gar der Tod. In Ritualen wird Solandra longiflora für dunkle Zauber eingesetzt. Ein Konsum der Pflanze ist hierbei äußerst selten.
In der Medizin der Einheimischen wird ein Tee aus den Blättern gegen Husten konsumiert. Außerdem soll dieser Tee auch aphrodisierend wirken. Vom Verzehr ist allerdings dringend abzuraten, die Pflanze sollte außerhalb der Reichweite von Kindern platziert werden.


Die Samen von Solandra longiflora müssen vor dem Einpflanzen 1 bis 2 Tage in warmem Wasser quellen. Danach keimen sie bei einer Temperatur zwischen 23 und 25 °C zuverlässig im feuchten Substrat nach 2 Monaten. Solandra longiflora toleriert salzige Böden und ist nicht winterhart.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein