deutsch englisch

Wisteria floribunda Saatgut, Japanischer Blauregen

Mehr Ansichten

Wisteria floribunda Saatgut, Japanischer Blauregen
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

3,49 €
3,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Wisteria floribunda, Japanischer Blauregen

 

Wisteria floribunda gehört zur Familie der Fabaceae, den Hülsenfrüchten. W. floribunda stammt aus Japan und ist bei uns auch als Japanischer Blauregen oder Japanische Wisteria bekannt. In der Gartenkunst Asiens ist W. floribunda schon seit jeher beliebt. Erst 1860 kam sie nach Amerika und später dann nach Europa. Der japanische Blauregen ist eine mehrjährige Kletterpflanze. Seine Sprosse verholzen. Insgesamt können diese verholzten Sprosse eine Länge von 10 bis 15m erreichen. W. floribunda benötigt eine Kletterhilfe. Die Blätter des japanischen Blauregens sind hellgrün und unpaar gefiedert, mit einer Endfieder. Das gefiederte Blatt erreicht eine Gesamtlänge von etwa 30 cm. Die einzelnen Fiederblättchen sind einfach, länglich und ca. 4 cm lang. Die Blätter des japanischen Blauregens verfärben sich im Herbst gelb und fallen ab. Die Blütenstände der japanischen Wisteria sind besonders spektakulär. Die zygomorphen, zwittrigen, bläulich bis violett gefärbten Blüten stehen in Infloreszenzen zusammen, die bis zu einem halben Meter lang werden. Die einzelnen Blüten sind nur 2 cm lang. Die Infloreszenzen hängen, diese Tatsache brachte der Pflanze wohl den Trivialnamen Blauregen ein, da es so aussieht als würde es Blüten regnen, denn zur Blütezeit im Mai trägt sie mehrere solche Infloreszenzen und verwandelt jeden Garten in ein Meer aus Blüten. Die Blüten verströmen außerdem einen sehr angenehmen Duft, der intensiver ist als der seines Verwandten, dem chinesischen Blauregen. Der japanische Blauregen kann auch als Fassadenbewuchs oder Balkonpflanze kultiviert werden, schon kleine Möglichkeiten zum Ranken reichen der Pflanze aus. Korkenzieherartig umschlingt der Spross die Kletterhilfe. Die Frucht ist eine Hülsenfrucht, die ca. 10 cm lang wird. Sie ist allerdings giftig und sollte nicht verzehrt werden. In der Heimat des japanischen Blauregens werden Blüten, Blätter und Samen gekocht verzehrt. Hierzulande nutzt man W. floribunda aber ausschließlich als Zierpflanze.

 

Aussaat von Wisteria Saatgut:

Die Samen des japanischen Blauregens benötigen eine Kälteperiode um zu keimen. Dazu sollte man die Samen im feuchten Substrat für 4 bis 5 Wochen im Kühlschrank lagern. Bei einer Temperatur von 23°C und konstant feuchtem Substrat erfolgt die Keimung nach 4 bis 8 Wochen. Die japanische Wisteria ist winterhart. Allerdings kann ein späteintretender Frost zu Blühbeginn die Blüten noch beschädigen.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen