Fragaria vesca var. semperflorens "Alpine yellow." Samen

Auf Lager
SKU
Fragaria vesca var. semperflorens "Alpine yellow." Samen
So niedrig wie 2,99 €

Fragaria vesca var. semperflorens "Alpine yellow." Erdbeeren Samen

 

 

Fragaria vesca var. semperflores gehört zur Gattung der Erdbeeren, die der Familie der Rosengewächse zugeordnet wird. Sie ist auch als weiße Monatserdbeere bekannt und hat ihr natürliches Verbreitungsgebiet in den Alpen. Fragaria vseca var. Semperflores wächst ca. 20 cm hoch und ist damit deutlich kleiner als die Gartenerdbeere. Die Blätter sind dreiteilig, hellgrün bis grün und der Blattrand ist gesägt. Die kleinen weißen Blüten bestehen aus fünf weißen Kronblättern, die die leuchtend gelben Staubblätter umgeben.

Die weiße Monatserdbeere ist zwittrig. Es reifen aber zuerst die weiblichen und dann die männlichen Teile, um eine Selbstbestäubung zu vermeiden. Die Früchte sind im Unterschied zu anderen Erdbeeren weiß und nur maximal 15mm groß. Sie werden zwar umgangssprachlich als Beeren bezeichnet, botanisch korrekt handelt es sich aber um eine Sammelnussfrucht. Die weiße Farbe der Frucht, hat den Vorteil, dass sie für Vögel wenig attraktiv sind, da diese vorwiegend auf rote oder gelbe Früchte aufmerksam werden. So bleibt mehr für das Erdbeerkörbchen übrig. Denn wie der Artname „vesca“, der essbar bedeutet schon verrät, kann auch die weiße Monatserdbeere verzehrt werden.

Trotz der weißen Farbe ist sie sehr intensiv im Geschmack und übertrifft dabei den Geschmack der Gartenerdbeere sogar um einiges. Zudem ist sie reich an Vitamin C. Während bei uns die Erdbeersaison der normalen Gartenerdbeere gegen Juni beginnt und ca. 6 Wochen später schon beendet ist, trägt die weiße Monatserdbeere noch bis in den Herbst hinein Früchte. Erst mit Frostbeginn gibt es keine Früchte mehr.

Der Handel mit den Früchten ist aufgrund der kleinen Fruchtgröße nicht lukrativ genug. Außerdem können die Früchte der weißen Monatserdbeere schlecht gelagert werden. Man findet die Früchte nur selten im Luxusmarktsegment. Im Supermarkt wird man diese Sorte vergeblich suchen. Die weiße Monatsbeere bildet keine Ausläufer, sie ist daher auch gut für die Bepflanzung von Balkonkübeln oder Pflanzenampeln geeignet. Die Vermehrung folgt über die Samen. Die Samen, auch Nüsschen genannt, sitzen auf der Frucht und werden entweder von Tieren gefressen, die die Nüsschen dann wieder ausscheiden oder sie fallen ab, wenn die Frucht langsam vertrocknet. Bei ca. 18°C keimen die Samen dann nach etwa 2 Wochen.

Die weiße Monatserdbeere bevorzugt halbschattige bis sonnige Standorte. Fragaria vesca var. semperflorens ist winterhart. Neben den Früchten werden auch die jungen Blätter der weißen Monatsbeere genutzt, um Tee zu kochen. Äußerlich kann der Tee Sonnenbrand und Frostbeulen lindern. Die Frucht der Fragaria vesca var. semperflorens wird auch kosmetisch in Hautcremes verarbeitet, die Falten lindern und Sommersprossen aufhellen sollen. Zudem kann die Frucht der weißen Monatserdbeere die Zähne aufhellen und wird daher in entsprechenden Produkten zugesetzt. Außerdem kann man mit der weißen Monatserdbeere seinen Kompostiervorgang beschleunigen. Ein Pulver, das man aus der ganzen getrockneten Pflanze gewinnt, beschleunigt durch Zusatz weiterer Kräuter die Aktivität der Bakterien im Komposthaufen.

Zur Aussaat das Saatgut nur aufstreuen und feucht halten. Samen nicht mit Substrat abdecken. Siehe Lichtkeimer

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Fragaria vesca var. semperflorens "Alpine yellow." Samen
Ähnliche Artikel