Mimosa pudica Samen

Auf Lager
SKU
Mimosa pudica
So niedrig wie 2,99 €

Mimosa pudica Samen

Mimosa pudica gehört zur Familie der Fabaceae, den Schmetterlingsblütlern. Ihre Heimat sind die Tropen Süd- und Mittelamerikas. In Südostasien wird sie als invasive Art eingestuft. Im Deutschen wird Mimosa pudica auch als schamhafte Sinnenspflanze, Rühr-michnicht- an oder kurz Mimose bezeichnet.

Mimosa pudica wächst als kleiner Halbstrauch, der etwa 1 m hoch und einen halben Meter breit werden kann. Je älter die Pflanze wird, desto stärker verholzt sie. Die Zweige sind zum Teil mit Stacheln bewehrt, die leicht nach hinten gebogen sind. Sie dienen der Mimose als Fraßschutz. Die Blätter der Mimose sind doppelt gefiedert. Die kleinen, länglichen Fiederblättchen stehen paarweise zusammen und sind leicht behaart. Die Blätter der Mimose klappen sich bei Berührung oder Erschütterung, aber auch bei schneller Temperaturänderung ein.

In der Botanik wird das „Nastie“ genannt, was übersetzt Pflanzenbewegung heißt. Möglich machen diese Bewegung Druckunterschiede in den Zellen des motorischen Gewebes der Pflanzen. Lässt der Druck nach, hängen die Blätter herab. Mimosa pudica befindet sich nachts in Schlafstellung, d.h. die Blätter sind eingeklappt und sie reagiert nicht so empfindlich auf ihre Umgebung.

Der Standort für Mimosa pudica sollte so gewählt werden, dass sie nicht ständig Reizen ausgesetzt ist. Mimosa pudica ist unter den etwa 500 Mimosenarten die Mimosenart, die am empfindlichsten auf mechanische Reize reagiert. Eine Überreizung schadet der Pflanze. Mimosa pudica bevorzugt sonnige Standorte bei etwa 20 Grad Celsius. Die Blüten der Mimose stehen in Infloreszenzen zusammen. Die Hauptwirkung der Blüte entsteht durch die langen Staubfäden der einzelnen Blüten. Sie sind leicht rosa bis lila. Sie verleihen dem Blütenstand das Aussehen einer Pusteblume. Der Durchmesser der Infloreszenz beträgt etwa 1 cm. Die Blüte der Mimose ist schon nach 2 Tagen wieder verblüht, jedoch bilden sich immer neue Blüten, sodass sich die Blütezeit über mehrere Monate ziehen kann. Der Blüte folgt die hellgrüne, 2 cm lange, Hülsenfrucht der Mimosa pudica. In ihr liegen die kleinen 3 mm großen, braunen, flachen, leicht eckigen Samen der Mimose. Die Samen der Mimosa pudica keimen bereits nach 1 bis 3 Wochen. Mimosa pudica ist eine beliebte Zierpflanze.

 

Medizinische Nutzung

In der traditionellen Medizin werden alle Teile der Mimose verwendet, vor allem aber die Wurzeln. Die Wurzeln sollen unter anderem gegen Müdigkeit, Entzündungen, Asthma und Lepra helfen. Ein Aufguss der Wurzeln soll, wenn man ihn gurgelt gegen Zahnschmerzen helfen. Äußerlich auf Wunden aufgetragen, kann der Extrakt die Wundheilung beschleunigen, dies wurde bereits wissenschaftlich nachgewiesen. Große Mengen der Wurzel sind allerdings toxisch. Die Rinde der Mimose soll bei Depressionen und mentalem Stress für Entspannung sorgen.

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Mimosa pudica Samen
Ähnliche Artikel