Solanum mammosum, Kuheuterpflanze, Nippelfrucht

Auf Lager
SKU
sm00x
So niedrig wie 2,79 €

Solanum mammosum Samen, Nippelfrucht, Kuheuterpflanze

 


Solanum mammosum, besser bekannt unter dem kuriosen Spitznamen Nippelfrucht oder Kuheuterpflanze, gehört zu der Familie der Solanaceae, den Nachtschattengewächsen. Ihre Heimat ist Südamerika und die Karibik. S. mammosum ist ein Strauch, der bis zu 1,5m hoch werden kann. Der Spross, der grünlich violett gefärbt ist, ist mit Stacheln und Haaren (Trichomen) besetzt. Nur selten ist die Pflanze unbewehrt. Der Spross erreicht einen Durchmesser von ca. 4cm. Die Blätter sind ebenso wie der Spross auf der Blattoberseite und Blattunterseite mit Trichomen und Stacheln besetzt. Die größten Stacheln finden sich hauptsächlich entlang der Mittelrippe des Blattes, sie erreichen eine Länge von bis zu 2,5cm. Die Blätter sind gelappt, wobei die Lappen selbst zum Teil noch gezähnt sind.
Die Blüten stehen in Infloreszenzen von bis zu 10 Blüten. Die einzelnen Blüten sind klein und violett. Die violetten Kronblätter sind fein behaart. In einem Blütenstand ist immer nur eine Blüte zwittrig fertil, die anderen sind rein männlich. Daher entsteht pro Blütenstand zumeist auch nur eine einzige Frucht. Aufgrund ihrer euterförmigen, leuchtend gelben Früchte, die einen Durchmesser von bis zu 5,5 cm erreichen, wird S. mammosum gerne als Zierpflanze verwendet. Floristen verarbeiten die Früchte in Gestecke. In China wird die Pflanze als Dekoration an Chiniese New Year verwendet. Sie symbolisiert hier den Zusammenhalt der Familie. Als Zierpflanze ist S. mammosum gut geeignet, da die Früchte lange an der Pflanze bleiben. Die Früchte sind allerdings nicht zum Verzehr geeignet, da sie Solanin enthalten, ein giftiges Glykosid. Neben den Früchten sind auch alle anderen Teile der Pflanze giftig. Die Früchte enthalten zahlreiche Samen, die in ein grünliches Fruchtfleisch gebettet sind. Die Samen sind bis zu 4,5 mm lang und fast genauso breit, sodass sie fast rund erscheinen. Sie sind gelblich bis braun.

 


Kultivierung
Die Samen sind etwa 6 Monate fruchtbar unabhängig davon, ob sie getrocknet sind, oder noch in der Frucht im Fruchtfleisch eingebettet bleiben. Vor der Aussaat müssen sie einige Stunden in warmes Wasser eingelegt werden. S. mammosum bevorzugt einen hellen und warmen Standort, die Erde sollte konstant feucht sein, jedoch nicht nass. Die Keimung erfolgt bei S. mammosum recht unregelmäßig, sie kann schon nach 2 Wochen erfolgen, es kann aber auch bis zu 8 Wochen dauern.

Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:Solanum mammosum, Kuheuterpflanze, Nippelfrucht
Ihre Bewertung