deutsch englisch

Heliconia aus Südamerika, Heliconia impudica Samen

Mehr Ansichten

Heliconia aus Südamerika, Heliconia impudica Samen
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


Lieferzeit: 2-3 Tage

* Pflichtfelder

3,49 €
3,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Samen von Heliconia impudica


Heliconia impudica gehört zur Familie der Heliconaceae. Sie ist in Equador beheimatet, wo sie bis zu einer Höhe von 2200 m vorkommt.
In Europa wird sie vor allem als Zierpflanze im Topf und als Schnittblume verwendet.
H. impudica bildet einen Scheinstamm aus. Die Blätter können sehr groß werden. Sie ähneln den Blättern der Banane. In tropischen Ländern werden sie zum Teil dazu benutzt um Speisen einzuwickeln. Die Blüten stehen in Infloreszenzen, die von Hochblättern umgeben sind. Bei H. impudica ist dieser Blütenstand aufrecht und rötlich bis gelb. Der Blütenstand wird 1 bis 1,6 m lang.
H. impudica wird unter anderem von Kolibris bestäubt, die den Nektar, den der Blütenstand reichlich produziert, trinken. Kolibris besuchen zumeist nur „ihre“ Heliconienart, was zur Folge hat, dass sich Blütenform und Schnabelform und Länge an den Blütenstand anpassen.
Die Verbreitung der Samen erfolgt ebenfalls durch Tiere, die die Steinfrüchte essen und die Samen so verbreiten. Eine Frucht enthält nur 1 bis 3 Samen.


Anzucht aus Saatgut

Die Samen von H. impudica sind extrem hart und sollten vor der Aussaat etwas abgefeilt werden. Sie können dann ca. 1 cm tief ins Substrat eingepflanzt werden. Heliconien sind extrem wärmeliebend und keimen am besten bei konstanter Feuchtigkeit und einer Temperatur von 25 bis 30 °C. Die Keimzeit kann stark variieren.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen