Tabaksamen kaufen bei Asklepios-Seeds

Tabak oder auch Nicotiana, wie die lateinische Bezeichnung lautet, ist seit jeher als Pflanzengattung von Nachtschattengewächsen bekannt: Der Wirkstoff Nikotin ist für die Herstellung von Tabakwaren wesentlich. Dabei werden Tabaksamen angepflanzt und die Blätter nach einer gewissen Zeit geerntet. Hierzulande versuchen sich immer mehr private Haushalte am eigenständigen Anpflanzen von Tabaksamen um ihren Garten oder die Wohnung mit den Pflanzen zu schmücken – im Onlineshop von Asklepios-Seeds können Sie verschiedene Tabaksamen kaufen.

3 Items

per page
Set Descending Direction

3 Items

per page
Set Descending Direction

Tabaksamen kaufen und selber Tabak anbauen

Damit unseren Tabaksamen auch irgendwann prächtige Pflanzen entspringen, die später mit den bunten Blüten Ihren Garten schmücken können, müssen Sie einiges beachten. Wenn Sie diese einfachen Schritte und Tipps einhalten, lernen Sie nicht nur, wie Sie aus unseren Tabaksamen wunderschöne Pflanzen zaubern können, sondern auch wie Sie die Qualität des Tabaks durch richtiges Anpflanzen und Ernten verbessern.

TabaksamenTabakpflanzen: Verwendung und Arten

Bereits in den frühen Hochkulturen verwendeten die Menschen Tabak zur Behandlung von verschiedenen Krankheitsbildern oder um spirituelle Rituale durchzuführen. Nach der Entdeckung Amerikas gelangte der Tabak und das Wissen darüber in die Alte Welt – das war die Geburtsstunde der Verbreitung dieser Nutzpflanze, denn seither wird im Tabakanbau weltweit geerntet und gehandelt.

Der Wirkstoff, das Nikotin, wurde im Jahr 1828 nach dem portugiesischen Gesandten Jean Nicot benannt. Nikotin ist giftig und je nach Menge des Wirkstoffs kann das Rauschmittel für den Menschen sogar tödlich sein.

Nicotiana tabacum: Virginia Tabaksamen

Der Nicotiana tabacum ist jener Tabak, der die größte Rolle für die Tabakindustrie spielt. Er ist unter dem Namen Virginischer Tabak bekannt und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Die Gattung Nicotiana tabacum findet sich in so einigen Gärten hierzulande: Allerdings nicht nur auf Grund der schönen Blütenpracht, sondern um sich selbst mit Tabak zu versorgen.

Wussten Sie es schon? Auch andere Nachtschattengewächse wie Kartoffel, Paprika oder Tomaten beinhalten Nikotin.

Die Nicotiana erzeugt das Nikotin in den Wurzeln. Von dort wandert der Wirkstoff während des Reifungsprozesses in die Blätter. Je höher die Blätter liegen, desto größer wird der Nikotingehalt darin. Die Pflanze schützt sich dadurch selbst gegen Fressfeinde. Der landwirtschaftliche Anbau von Tabaksamen dient der Gewinnung von Rohtabak. Dabei werden die Blätter geerntet und anschließend getrocknet.

Wenn Sie also Tabakpflanzen, welche die alten Mayas schon bewunderten, pflanzen möchten, sind die Samen der Nicotiana tabacum aus unserem Onlineshop die richtigen für Sie!

Tabaksamen anpflanzen und selbst anbauen?

Kurz und knapp: Wenn Sie einige Aspekte beachten, funktioniert das ganz ausgezeichnet!

Im privaten Gebrauch kennen viele die Nicotiana tabacum als Ziergut in den Gärten: Die großen, grünen Blätter werden von rosafarbigen und pinken Blüten geziert. Eine Farbenkombination, die der Pflanze eine interessante Blütenpracht verleiht. Die Pflanze kann bis zu zwei Meter wachsen. Wenn man unsere Tabaksamen selbst anpflanzt, sollte auch der Platz dementsprechend ausgewählt werden, da auch andere Tabakpflanzen recht hoch wachsen können.

Nach dem Kauf von Tabaksamen im Onlineshop von Asklepios-Seeds sollte man folgende Rahmenbedingungen beachten, sodass die Tabakpflanze gut wachsen kann:

Aussaat:

 

März bis Mai

Dauer der Keimung:

1-2 Wochen

Temperatur:

18 Grad

Pflanzung:

 

Mitte Mai bis Ende Juli

Ernte:

 

Juli bis Anfang Oktober

Klima:

viel Licht und Wärme, kein Frost oder Wind

Boden:

lockerer Gartenboden oder Blumenerde

 

Haben Sie sich bereits für Tabaksamen aus unserem Onlineshop entschieden? Dann können Sie zwischen März und Mai mit der Aussaat beginnen.

Aussaat: Tabaksamen anpflanzen

Um Tabakpflanzen anzubauen, muss man die Tabaksamen in einem Setzlingsbeet aussäen. Die Samen werden dabei nur leicht in die Erde gedrückt und nicht bedeckt. Der Boden sollte in den nächsten Wochen feucht gehalten werden und eine Temperatur von ca. 18 Grad Celsius aufweisen. Dieses Beet befindet sich im Idealfall an einer windgeschützten und halb-sonnigen Stelle.

Pflanzung: Tabak auspflanzen

Virginia Tabak Samen

Wenn die Pflanzen ca. 1 cm aus dem Boden gewachsen sind und schon einige wenige Blätter haben, können sie aus der Erde herausgenommen werden – dabei sollte das kleine Pflänzchen nicht verletzt werden! Nun kann man sie in einen größeren Topf umsetzen.

Mit viel Licht und ausreichend Wasser können die Tabakpflanzen nun in den nächsten 1,5 – 2 Monaten auf ca. 8-10 cm wachsen und anschließend ausgepflanzt werden. Das muss unbedingt zu einem Zeitpunkt geschehen, wo es zu keinem Frost im Boden mehr kommt, vor Mitte Mai macht die Aussaat deshalb keinen Sinn.

Nachdem die Pflanzen vom Topf ausgepflanzt wurden, muss man im Garten einen sonnigen, aber windgeschützten Platz auswählen. Auch ausreichend Platz muss man früh genug planen – die Tabakpflanze kann nämlich bis zu 2 Meter groß werden. Die Pflanzen kann man an diesem Platz einsetzen und gut einwässern – bei viel Licht, Wärme, Wasser und guter Luft können nach weiteren 4 Wochen, frühestens im Juli, Blätter geerntet werden.

Wer die Pflanze nicht als Zierde verwenden möchte, sondern Tabaksamen für Zigaretten verwenden will, muss beim Ernten der Blätter einiges beachten:

Tabaksamen ernten: So funktioniert‘s

Eines vorweg: Das Ernten und Trocknen der Tabakpflanzen ist hierzulande (Deutschland, Österreich und der Schweiz) legal und steuerfrei, vorausgesetzt natürlich, der Tabak wird für den eigenen Bedarf verwendet und wird nicht verkauft. Sie sollten aber unbedingt darauf achten, welche Tabaksamen später zu Zigaretten verarbeitet werden – manche sind giftig für den Menschen! Mehr Informationen erhalten Sie in unseren Produktbeschreibungen im Onlineshop von Asklepios-Seeds.

Wenn sich die unteren Blätter der Tabakpflanze gelb verfärben, ist es an der Zeit zu ernten. Dies wird ca. zwei Monate nach dem Auspflanzen so weit sein. Nachdem die untersten Blätter zuerst abgenommen wurden, wird wiederum einige Tage gewartet bis man weitere Blätter abnimmt. Dabei muss immer darauf geachtet werden, dass die Blätter, die man entnehmen will, reif sind. Die Ernte erstreckt sich in der Regel auf ca. 6-7 Wochen. Dabei legt man die Blätter in einem Bündel übereinander – so trocknen sie am besten.

Tabaksamen für Zigaretten?

Sie wollen selbst Zigaretten herstellen? Dann sollten Sie darauf achten, welche Art von Tabakpflanze Sie verarbeiten, denn manche Blüten dürfen auf keinen Fall geraucht oder verzehrt werden! Giftige Alkaloide, wie beispielsweise das Nornikotin, können für den Menschlich tödlich sein!

Entstammt der Tabak aus der Nicotiana Tabacum, dann beinhalten die Blätter ebenso Nikotin, dieses ist zwar nicht tödlich, aber Sie sollten trotzdem beachten, dass es sich dabei um einen giftigen Wirkstoff handelt! Um zu trocknen, werden die Blätter aufgefädelt und an einem kühlen und dunklen Ort gehängt. Nach einigen Wochen oder Monaten sollten die Blätter getrocknet sein und werden weiterverarbeitet. Die Trockendauer variiert je nach Sorte der Tabaksamen.

Die Qualität des Tabaks ist von der Art der Samen, von der Bepflanzung und der Pflege abhängig. Um aus den getrockneten Blättern Rauchtabak herzustellen, muss auf die richtige Mischung verschiedener Tabaksorten geachtet werden. Aus diesem Grund kann man im Vorhinein schon unterschiedliche Gattungen pflanzen.

Übrigens: Je besser die Pflege der Pflanzen stattfindet, desto höher wird am Ende die Qualität des Tabaks sein!

Die Aussaat, Pflanzung und eventuelle Ernte der Tabaksamen werden für den Hobbygärtner eine spannende Herausforderung sein, denn beim Selbstanbau muss einiges beachtet werden. Wenn Sie Ihren grünen Daumen schulen wollen, sollten Sie sich deshalb unbedingt für eine Tabakpflanzen in Ihrem Garten entscheiden. Unsere Tabaksamen im Onlineshop von Asklepios-Seeds warten nur darauf, endlich gesät zu werden.