deutsch englisch

Japanischer Enzian, Gentiana scabra Samen

Mehr Ansichten

Japanischer Enzian, Gentiana scabra Samen
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


Lieferzeit: 2-3 Tage

* Pflichtfelder

3,49 €
3,49 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Gentiana scabra, Samen des Japanischen Enzian

Gentiana scabra gehört zur Familie der Gentianaceae, den Enziangewächsen. Er ist unter den Namen japanischer Enzian oder scharfer Enzian bekannt. G. scabra kommt ursprünglich aus China, Japan und Korea. Viele unserer heimischen Enzian Arten stehen unter Naturschutz. G. scabra wächst als krautige Pflanze und erreicht eine Höhe von 30 bis 60 cm. Sie wird auch gerne als Bodendecker in Naturgärten verwendet. Die Blätter sind einfach, dunkelgrün und deutlich länger als breit. Die Blätter setzten direkt am Spross an, ohne Blattstiel. Die Blüten sind tiefblau mit weißem Zentrum und glockenförmig. Die Blüten sind zwittrig. Die Frucht ist eine Kapsel, die die zahlreichen kleinen, dünnen Samen enthält. Die Wurzeln von G. scabra sind sehr empfindlich, man muss beim Umpflanzen darauf besonders achten. G. scabra wird in der chinesischen Medizin verwendet. Zumeist findet die Pflanze Anwendung in Kombination mit anderen Kräutern. G. scabra wird damit sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet und wirkt vor allem gegen unkontrollierte Hitzen.

 

Anzucht:

Die Samen von G. scabra müssen stratifiziert werden. Dazu vermischt man die Samen mit ein wenig leicht  feuchtem Substrat (Sand ist wunderbar), packt das am besten wieder in das Tütchen in welchem Sie die Samen erhalten haben und legt dies für nen guten Monat in den Kühlschrank. Danach kann man den Sand mitsamt der Samen dünn auf die mit Aussaaterde gefüllten Anzuchttöpfchen verteilen. Die Samen dürfen nur minimal bedeckt sein, die Mischung also entsprechend großflächig verteilen. Nach dieser Behandlung erfolgt die Keimung am zuverlässigsten. G. scabra braucht einen ständig feuchten Boden. Das Substrat sollte nach Möglichkeit sandig- lehmig oder kiesig- lehmig sein. Die Pflanze ist winterhart bis etwa minus 30°C. Hitze hingegen wird nicht gut vertragen.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen