deutsch englisch

Celastrus paniculatus - Jyotishmati , Intelligenzbaum

Mehr Ansichten

Celastrus paniculatus - Jyotishmati , Intelligenzbaum
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

2,90 €
2,90 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Samen von Celastrus paniculatus - Jyotishmati , Intelligenzbaum


Celastrus paniculatus wird von den Einheimischen Indiens auch als Jyotishmati bezeichnet und ist bei uns besser als Intelligenzbaum bekannt. Die Verbreitungsgebiete des Intelligenzbaums liegen vor allem in China und Indien. Celastrus paniculatus wächst als Kletterpflanze. An der Basis erreicht der Stamm trotzdem einen Durchmesser von bis zu 23 cm. Der imposante Spross rankt sich an der angrenzenden Vegetation empor. Daher bedeutet der Gattungsname Celastrus auch "Baumwürger".

Die Blätter von Celastrus paniculatus sind elliptisch bis oval und erreichen eine Länge von 7 cm bei einer Breite von 3 cm. Der Blattrand ist gesägt und die Blattnerven, die auf der Unterseite verlaufen sind teils leicht behaart.

Der Intelligenzbaum ist zweihäusig d.h. es sind männliche und weibliche Blüten vorhanden, die auf verschiedenen Individuen von Celastrus paniculatus sitzen. Die Blüten unterscheiden sich im Aussehen kaum, sie sind unscheinbar weißlich, grünlich bis gelblich und klein. Aus ihnen entwickelt sich die gelbe Kapselfrucht, die die elliptischen Samen enthält. Die braunen Samen sind nur wenige Millimeter groß und von einem leuchtend roten Samenmantel (Arrilus) umgeben.

Die Samen enthalten bis zu 50% Öl. Das Öl wird unter anderem als Massageöl eingesetzt. Es soll eine beruhigende Wirkung haben und Entzündungen der Haut mildern.
Das Öl soll außerdem die kognitiven Fähigkeiten steigern. Daher rührt auch der Name Intelligenzbaum. Unter indischen Studenten ist es weit verbreitet täglich einen Teelöffel des Öls zu konsumieren umso die Gedächtnisleistung zu steigern. Auch in der Ayurveda wird Celastrus paniculatus schon lange Zeit verwendet unter anderem als Appetitanreger, gegen Kopfweh und als Aphrodisiakum. Auch in der Ayurveda war bekannt, dass Celastrus paniculatus das Gedächtnis stärkt.

Die Samen des Intelligenzbaums müssen vom Samenmantel befreit werden und können dann ins Substrat eingepflanzt werden. Nach dem Einpflanzen sollten die Samen im Substrat stratifiziert werden. D.h. sie sollten für etwa ein bis zwei Monate, vermischt mit feuchtem Substrat, in den Kühlschrank bei 5 °C gestellt werden. Danach erfolgt nach einiger Zeit bei Zimmertemperatur die Keimung der Samen im konstant feuchten Substrat. Celastrus paniculatus ist winterhart.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen