deutsch englisch

Withania somnifera, Ashwagandha, Schlafbeere, Indischer Ginseng, Saatgut

Mehr Ansichten

Withania somnifera, Ashwagandha, Schlafbeere, Indischer Ginseng, Saatgut
Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: Auf Lager


* Pflichtfelder

3,99 €
3,99 €
inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten

Details

Beschreibung

Details

Withania somnifera, Ashwagandha Samen

 

Withania somnifera gehört zur Familie der Solanaceae, den Nachtschattengewächsen. W. somnifera ist in China, Indien, dem Mittelmeerraum und Afrika heimisch. Sie ist auch als Ashwagandha, Schlafbeere, indischer Ginseng oder Winterbeere bekannt. Die Schlafbeere wächst als krautige, ausdauernde Pflanze und erreicht eine Höhe zwischen 1 m und 1, 5m, teilweise kann sie bis zu 2 m hoch werden. Die Sprossachse ist filzig behaart. Die Blätter sind eiförmig. Die Oberseite ist dunkelgrün, die Unterseite etwas heller und behaart. Auf der Blattoberseite ist die Mittelrippe ebenfalls behaart. Sie werden ca. 7 cm lang und 4,5 cm breit. Die Blüte ist unscheinbar klein, grünlich bis gelblich. Die Blüten der Schlafbeere stehen in Infloreszenzen, die aus 4 bis 6 Blüten bestehen. Sie sind glockenförmig. Die Blütezeit zieht sich von Juli bis September. Die Frucht der Schlafbeere ist eine orangene bis rote Beere, sie ist vom vergrößerten Kelch umschlossen. Der Kelch umschließt die Beere wie ein Lampion, ähnlich wie bei der Kapstachelbeere. Die Beere erreicht einen Durchmesser von maximal 8 mm. Sie enthält die kleinen, gelblich bis bräunlichen Samen. Die Wurzel wird ca. 30 cm lang und entwickelt kurze Seitenwurzeln. Die Wurzel der Schlafbeere riecht charakteristisch und erinnert im Geschmack leicht an Lakritze Ashwagandha wird in der ayurvedischen Medizin verwendet, einer traditionellen indischen Heilkunst. Hier wird vor allem die Wurzel der Schlafbeere verwendet. Ein Extrakt soll bei Frau und Mann eine aphrodisierende Wirkung haben. Er wurde früher als Liebestrank gereicht. Desweiteren wirkt die Winterbeere positiv Stress entgegen, indem es die Nerven beruhigt und die Hormone ins Gleichgewicht bringt. Somit können mit der Schlafbeere auch Krankheiten, die auf Stress basieren behandelt werden. Außerdem wirkt Ashwagandha verjüngend und soll grauen Haaren vorbeugen. Die Schlafbeere hat eine beruhigende Wirkung und fördert einen erholsamen Schlaf, daher trägt sie den Namen Schlafbeere. Insgesamt ist die Wirkung von W. somnifera mit der des Ginsengs vergleichbar, daher trägt die Pflanze auch den Trivialnamen indischer Ginseng. In Deutschland ist die Winterbeere nicht als Medikament eingestuft und als Nahrungsergänzungsmittel im Umlauf. Allerdings sind unerwünschte Wirkungen noch nicht zur Genüge erforscht. W. somnifera gehört zur Familie der Solanaceae, die für ihre Giftigkeit bekannt ist. Die Schlafbeere enthält zahlreiche Alkaloide wie z.B. Withanoliden deren Nebenwirkungen noch nicht abschätzbar sind. Man sollte beim Einnehmen von W. somnifera vorsichtig sein.

 

Anzucht von Withania somnifera aus Samen

Die Samen von W. somnifera benötigen keine Vorbehandlung. Sie können direkt ins Substrat eingepflanzt werden. Dabei sollten sie nur leicht mit Substrat bedeckt werden, da sie Licht zur Keimung benötigen. Bei einer Temperatur von etwa 24°C und konstant feuchtem Substrat erfolgt die Keimung nach etwa 3 bis 6 Wochen. Die Schlafbeere toleriert dürre Perioden. W. somnifera ist nicht winterhart.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Farbvariante Nein
Bewertungen